Nachlese “Fragen & Antworten zur digitalen/online Lehre an Schulen” (07.05.2020)

Ziel: In dieser Online-Fortbildung hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit aktuelle Fragen zum Thema Online-Lehre zu stellen und konnten Problem- und Handlungsfelder aufzeigen. Des Weiteren wurden eigene Online-Ansätze und Lösungen aus der eigenen Lehre berichten. Zur Orientierung stellte die Arbeitsgruppe “Schulen im Digitalen Wandel“  am Beispiel der  universitären Lehre an der Uni Hildesheim, Konzepten und Möglichkeiten der Online-Lehre vor. In diesem Zuge wird auch die neue Webseite des AK https://digiducation.de vorgestellt.

 

Download: Präsentation Bernadette Spieler

 

Materialien und Links zur Fortbildung 07.05:

TOP 1: Ankommen, Begrüßung

TOP 2: Impulsvorträge Bernadette Spieler

Teil 1: Online Lehre an der Uni Hildesheim

  • Start der Lehre 20.04.2020
  • Tools:
  • Veranstaltungsformen: Seminar, Praktikum
  • Beispiel eines Learnweb-Kurses (Seminar
  • Praktikum als (MO)OC

Teil 2: Wo besteht online Informationsbedarf?

  • Umfrage (Präsentieren, Moderieren/Kollaborieren, Organisieren, Digitalisieren, Motivieren)
    • Ergebnis: Digitalisieren, Organisieren, Moderieren/Kollaborieren , Präsentieren & Motivieren

Teil 3: Neue Webseite des AK

  •  https://www.digiducation.de
  • Teilen
    • OER (Open Educational Resources)-Material
    • Inhalte werden nach und nach erweitert
    • Eigene Inhalte können geteilt werden (Menü “Inhalte teilen”)
  • Informieren
    • DigiWissen
    • DigiNews
    • Nachlese (u.a. vom AK)
  • Ausprobieren
    • Online Kurse
    • Fortbildungen (u.a. vom AK)

TOP 3: Weitere Beispiele aus dem AK

  • Hartmut Schröder (Präsentation)
    • Seminare im Bereich IuK (Informations- und Kommunikationstechnologien)
    • Learnweb (Moodle) im Vergleich zu anderen Möglichkeiten (z.B. an Schulen)
    • Tools: Meinungsbildabfrage (per Umfrage), Videos, Abgaben, …
  • Barbara Schmidt-Thieme
    • Vorlesung: Selbstsändige Arbeit mit anschließendem “Treffen”
    • Bericht: Studierende aus der Praxisphase
      • Studierende unterstützen Mentoren im Home-Schooling (als Ersatz der Präsenzzeit)
      • Wenn Sie Bedarf haben bzw. jemanden kennen, können Sie sich an uns wenden!
  • Candy Walter
    • BBB als Plattform für Referate
    • Videos werden im Vorfeld gedreht und in einer Präsentation eingebunden
    • Diskussionen über Chat und “Markierungen”

TOP 4: Beispiele aus der Schulpraxis

  •  “Lernen zu Hause”  Ein Einblick in unsere Schule (Download Präsentation )
    • Organisation des “Lernen zu Hause”
      • Wichtig: Kommunikation aufrecht erhalten (Kollegium, SuS, Eltern, Öffentlichkeit)
      • Kommunikation über IServ und E-Mail
      • YouTube-Kanal der Schule (Informationen werden erläutert, Fragen beantwortet,…) – Können auf der Homepage eingesehen werden
      • Verpflichtender Stundenplan & Curriculum mit Fristen
      • Jede/r SuS besitzt Microsoft 365 –  Aufgaben können bearbeitet und zugesendet werden
      • Problem: Ausstattung der SuS -Öffnung der iPad Situation: Alle SuS haben die Möglichkeit ein iPad zu erhalten
      • Notenlisten erstellen: LEBonline
      • Alle Tools sind kollaborativ
    • Diskussion
      • Problem: SuS reagieren nicht auf E-Mails o.ä. – Kontaktaufnahme über Telefon o.ä. oder ggf. Hausbesuche
  •  “Unterricht über Videokonferenz in einer 1. Klasse”
    • Keine digitale Ausstattung der Schule
    • Kopien wurden an die SuS verteilt (per E-Mail, Briefkasten,…)
    • “Pilotprojekt” erste Versuche digitaler Unterricht
      • Sprechstunden über Videokonferenz für Schüler und Eltern
      • Einzelberatung
      • Einteilung der Klasse in Gruppen (max. 4 SuS pro Gruppe) für den digitalen Unterricht
      • Positive Erfahrungen: individuelle Betreuung
  • “Erfahrungen aus einer Realschule”
    • IServ
    • getestete Tools: Zoom, Skype, Microsoft Teams
      • Haben in einer 10. Klasse gut funktioniert
    • Kommunikation über E-Mail etwas problematisch
    • Situation an Schule: Digitale Tafeln wurden angeschafft
    • Vieles noch ausbaufähig

TOP 5: Diskussionsrunde, offene Fragen

  • Problem Videokonferenz (über BBB): Diskussion einseitig (hauptsächlich starke SuS)
    • Anwesenheit kontrollieren
    • SuS direkt ansprechen (“Sagen Sie/ Sag du doch mal was dazu”)
    • SuS/Studierende durchnummerieren und Zufallsgenerator eine Zahl generieren lassen
  • Breakout Räume
  • Edulo.com
    • 120 Tage kostenlos
    • Digitale Arbeitsblätter mit Selbstkontrolle
    • SuS können angelegt werden
    • Fortschritt der SuS und Fehler können eingesehen werden (auch falsche Antworten)
    • Notizen können in Arbeitsblätter hinzugefügt werden
  • Weitere Tools
  • Tipp: Aufgabenformate ändern
    • Offene(re) Aufgaben stellen (z.B. Projekte)
    • Erfahrung: SuS sind sehr kreativ und beschäftigen sich intensiv mit der Aufgabe
  • Digitaler Sportunterricht
    • Videos aufnehmen (z.B. Übungen vormachen,..)
    • z.B. Runtastic (gewisse Anzahl an km zurücklegen)

TOP 6: Weitere Veranstaltungen des AK

 

Hinterlasse uns ein Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.