Nachlese: Fortbildungsreihe – Modul 4: “Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht Freie Bildungsmedien / OER”

Ziel dieses Moduls: Dieses Modul vermittelt Grundlagen (Basis!) des Urheberrechtsgesetzes in Deutschland und über die Möglichkeiten von Lizenzierungen für eigenes Lehrmaterial. Unter Open Educational Resources (OER) versteht man offene oder freie Lehr- und Lernmaterialien, die (meist) als elektronische Ressourcen in den unterschiedlichsten Formaten über das Internet zur Verfügung gestellt werden. OER stehen in der Regel unter einer Lizenz, die es erlaubt frei auf die Materialien zuzugreifen, diese zu verwenden, weiterzugeben oder sogar zu bearbeiten. Insofern kann das Konzept der OER als eine neue Art der Erstellung und des Teilens von Materialien im Bildungsbereich verstanden werden. Die Teilnehmenden arbeiten in diesem Modul an konkreten eigenen OER-Beispielen. Im Rahmen der Bearbeitung werden theoretische Zugänge, Methoden und Tools (Checklisten) erläutert und genutzt. Inhalte zu Sicherheit und Datenschutz werden in diesem Modul ebenso im Überblick behandelt.

Allgemeine Materialien und Links zur Fortbildung 06.10.:

Lektion 1: Wem gehört was?

Die Lernenden … 

  • erarbeiten wesentliche Inhalten des Urheberrechts in Deutschland
  • sehen: Was darf kopiert, bereitgestellt, gezeigt und vorgeführt werden
  • erhalten Kenntnisse über freie Lizenzen wie Creative Commons (CC)
  • erfahren wo sie OER finden können (Materialien, Grafiken, Sounds oder Videos)

1.1 Urheberrecht & Datenschutz in der Lehre

Wir starten einfach (kompliziert wird es noch früh genug 😉 ):
Urheberrecht im Internet – Erklärfilm, Länge: 04:07 Minuten
von Valeyla Sol (entstanden in Zuge einer BAC-Arbeit)

CC-BY-SA 4.0 OERinForm. oer.amh-ev.de 

Video: Was sind OER?, Länge: 02:47 Minuten
Gesamter Channel dazu: https://www.youtube.com/channel/UCWlIYWvLpyClq6eVny5-lMw

UrhG + Datenschutz / CC-Lizenzierung als Live Vortrag

Link Urh-Gesetzestext: https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/

CC-Lizenzierung, Open Educational Ressources (OER) suchen & nutzen

Hilfestellungen zur Auswahl:

Länge: 05:59,CC-BY-SA 4.0 Sandra Schön & Martin Ebner

Video: Quellen für OER, Länge: 07:17 Minuten

CC-BY 4.0 Sandra Schön & Martin Ebner

Video: Über die Qualität der Materialien Länge: 02:06 Minuten

CC-BY 4.0 Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Linz: https://www.oernds.de/oer/
Weitere Vorschläge der Teilnehmenden:

Lektion 2: OERs erstellen 

Die Lernenden … 

  • lernen eigene Materialien anderen als OER zur Verfügung zu stellen (DigiDucation, OER-Portal des Landes Niedersachsen)
  • erlangen einer kritische Haltung gegenüber neuen innovativen digitalen Technologien.

2-1: Open Educational Ressources (OER) entwickeln und teilen

Video: Der OER-Lizenzierungsprozes (Beispiel Youtube-Video), Länge: 03:35 Minuten

CC-BY 4.0 Sandra Schön & Martin Ebner

Download OER-Canvas: https://elearningblog.tugraz.at/wp-content/uploads/2017/04/OERcanvas_open-education-austria.pdf
Zusatz: Videoanleitung Canvas, Länge: 03:43 Minuten

CC-BY 4.0 Sandra Schön & Martin Ebner

Zusatz: 2-2: Sicherheit und Datenschutz Richtlinien in der eigene Praxis 

Ein OER-Beispiel aus dem Kreis der Teilnehmenden
Hier ist das OER der AG 1. Es handelt sich um ein Kreuzworträtsel bzw. Vokabeltest. Erstellt mit Learningapps.org
Link: https://learningapps.org/display?v=pgpb50c5k20

Modul 5 findet am 03.11 statt! Anmeldung unter:

https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=117377

Lizenzvereinbarung

Alle Lehr- und Lernunterlagen (ausgenommen externe Links/Materialien, siehe Verweiß) im Zusammenhang mit diesem Beitrag (z.B. eigene Videos, Unterlagen, Folien) sind unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:

https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/

Die Namensnennung ist folgendermaßen vorzunehmen:
Universität Hildesheim, Bernadette Spieler

Hinterlasse uns ein Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.