Kryptographie

Kryptographie

Kryptographie

Lektion 1: Grundlagen

Du kannst dir den Text auch gerne vorlesen lassen:

Die Kryptologie wird laut Duden definiert als ein „Teilgebiet der Informatik, das sich mit der  Lehre  von  der  Entwicklung  und  der  Bewertung  von  Verfahren  zur  Verschlüsselung von Daten im Rahmen des Datenschutzes befasst.“[1]   Das Wort „kryptós“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „geheim“ bzw. „verborgen“. Die Kryptologie beinhaltet sowohl die Kryptographie, welche die Wissenschaft der Verschlüsselung von Informationen ist, als auch die Kryptoanalyse, welche die Wissenschaft der Entschlüsselung ohne Kenntnis des Schlüssels ist. Einen weiteren unabhängigen und häufig mit der Kryptographie kombinierten Bereich bildet die Steganographie. Die  Steganographie  bezeichnet  die  Wissenschaft  des  Versteckens  von  Informationen. Dabei wird die Existenz der Botschaft verheimlicht. Das Wort stammt ebenfalls aus dem Griechischen und bedeutet „verdecktes Schreiben“.

Somit kann man im Allgemeinen sagen, dass die Kryptologie sich mit der Sicherheit von Informationen beschäftigt. Ein klassisches Beispiel ist das Verschlüsseln von Nachrichten von einem Sender zu einem Empfänger, so dass ein unbefugter Dritter eine abgefangene Nachricht nicht entschlüsseln kann.

Der ursprüngliche Text vom Sender wird als Klartext bezeichnet, der verschlüsselte Text dann als Geheimtext. Ein Klartext ist also die Information, die der Empfänger erhalten soll. Ein Geheimtext ist ein verschlüsselter Klartext, das heißt für Andere nicht mehr lesbar. Den Vorgang der Verschlüsselung bezeichnet man auch als Chiffrierung, den der Entschlüsselung als Dechiffrierung.

[Entnommen aus: Förster 2018, S. 07]

Die geheime Information, die zur Verschlüsselung und Entschlüsselung dient, nennt man Schlüssel. Wird zum Chiffrieren und Dechiffrieren der gleiche Schlüssel benutzt, so spricht man von einem symmetrischem Verfahren. Dem gegenüber gibt es Verfahren, bei denen zwei oder mehr Schlüssel verwendet werden, das heißt der Chiffrierschlüssel ist ein anderer als der Dechiffrierschlüssel. Diese Verfahren sind asymmetrisch.

[Eigene Darstellung]

 

Lektion als PDF: Kap1Lek1.pdf

 

[1] https://www.duden.de/rechtschreibung/Kryptologie [Abgerufen am 28.08.2020]

Hinterlasse uns ein Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.